AGAPE ZOE Berlin Intensive

SURVIVAL OF THE KINDEST
- NURTURED -

14. Juni 2020

10:00 bis 18:00 – Eden Studios, Breite Straße 43, BERLIN Pankow

SURVIVAL OF THE KINDEST / NURTURED
Selbstmitgefühl & Selbstfürsorge kultivieren

„Why do you stay in prison, when the door is wide open?“ Rumi

Die Fähigkeit, gut für uns selbst zu sorgen und liebevoll mit uns umzugehen, ist uns nicht immer in die Wiege gelegt worden. Vielmehr sind es die Erfahrungen und Bindungsstrukturen der ersten Lebensjahre (Bonding, Klima, Trauma), die entscheidend sind, wie wir über uns selbst denken, wie wir uns behandeln und mit schwierigen Gefühlen umgehen.

Erfahrungsgemäß sind wir häufig hart zu uns selbst, haben überzogene Erwartungen und der Innere Kritiker meldet sich schneller als die wohlwollende, tröstende Stimme, die uns in schwiergen Situationen umarmt und abholt. Wir wehren und dämpfen meist unbewusst schmerzvolle Gefühle ab und greifen instinktiv auf alte Überlebensstrategien und Muster zurück, die uns Trost, Sicherheit und Liebe vermitteln sollen. Wir verschließen unser Herz und schließen unerwünschte Gefühle und Anteile aus. Dabei bleibt das wichtigste auf der Strecke – wir und unsere Lebendigkeit.

 

TRAUMA-ECHO

Ein Trauma ist viel mehr als nur eine Geschichte in der Vergangenheit. Traumatische Erlebnisse hinterlassen tiefgreifende Wunden und Spuren in unserem Erleben, im Körper und in unserer Psyche. Es ist mittlerweile wissenschaftlich belegt, dass traumatischer Stress eine gesunde Emotionsregulation verhindert und bestimmte Areale im Gehirn für Freude, Vertrauen, Bindung, Fürsorge usw. beeinträchtig werden. Gleichzeitig werden Bereiche, die im gesunden Sinne für das Überleben zuständig sind (das Alarm- und Antriebssystem) im Übermaß stimuliert und neuronal verankert. Wir mögen der Zeit voraus sein und können trotzdem spüren, dass der noch eingekapselte Schmerz und das Echo des Traumas noch lange bis in die Gegenwart hineinhallen.

 

TRAUMA HEILEN MIT DEM ACHTSAMEN SELBSTMITGEFÜHL –
MBCL-MINDFULNESS-BASED COMPASSIONATE LIVING & RADIKALE AKZEPTANZ & LOVING KINDNESS

Traumasensitive Menschen haben verlernt, freundlich und liebevoll mit sich selbst umzugehen.
Eine ausgeprägte Wachsamkeit, das fehlende Gefühl von Verbundenheit und das „mehr im Kopf“ und weniger im Körper beheimatet sein sind weitere Merkmale. Zudem zeigt sich häufig ein Widerstand, die unbequemen Räume und Gefühle zu erforschen und einzuladen. Gerade dann, wenn wir unsere liebevolle Fürsorge und Zuwendung am meisten brauchen. Gerade dann, wenn schwierige Gefühle und Situationen im Leben aufkommen und wir „einfrieren“, „innerlich aussteigen“ oder sich die selbstanklagende Stimme des inneren Kritikers meldet, die uns bewertet, antreibt und uns daran erinnert, dass wir nicht gut genug oder liebenswert sind.

Dieses One-Day-Retreat öffnet dir eine Tür zu einer nährenden Praxis, die auf der Buddhistischen Psychologie beruht und eine radikal neue Sichtweise und Haltung vermittelt, wenn es um einen gesunden, ehrlichen, achtsamen und mitfühlenden Umgang mit Schmerz und Leiden geht. Durch die Kultivierung und regelmäßige Praxis des achtsamen Selbstmitgefühls schaffst du Bedingungen in dir, dass du emotional heilen kannst. Mit der regelmäßigen Praxis wächst deine Einsicht und die Erkenntnis, dass du Wahlmöglichkeiten hast. Wir können Schmerz und Leiden nicht vermeiden aber wir können lernen, achtsamer und mitfühlender mit uns umzugehen. Wir entwickeln ein Gespür dafür, wenn unsere liebgewonnen Schutzmuster wieder aktiv sind und was wir tun können, um uns bei Kummer, Angst, Verzweiflung und Trauer nährend zu versorgen.

Das achtsamkeitsbasierte Selbstmitgefühl (MBCL) verbindet die buddhistischen Weisheitslehren und die essentielle Meditations-Praxis der liebenden Güte/Loving Kindness/Metta mit der westlichen Psychologie, den Hintergründen über Stress und den Neurowissenschaften über unser Gehirn & Trauma.

 

PROGRAMM FÜR DEN TAG

Das Yoga und die Übungen und Meditationen sind so aufeinander abgestimmt, dass du dich auf eine innere Forschungsreise begeben kannst, um das achtsame Selbstmitgefühl zu erkunden und damit zu arbeiten, was dein Herz noch verschlossen hält. Es wird Raum für achtsames Innehalten und für Meditation und Kontemplation geben, für Austausch in Dyaden, in der Gruppe und Journaling in stiller Einkehr.

9:30 - 10:00 Uhr: Check-In & Ankommen

10:00 Uhr: Welcome Circle

 

FOLLOW UP

- Vinyasa Yoga und Pranayama
- Ein Vortrag über Neurobiologie von Trauma & Einführung in die achtsamkeitsbasierte Selbstmitgefühlspraxis / MBCL
- Eine angeleitete Meditation zur Entwicklung von Selbstmitgefühl
- Praktiken für den mitfühlenden Umgang im Alltag bei Angst, Stress, Schmerz, Verwirrung, Rückzug, Wut, Aggression …
- Der mitfühlende und sanfte Umgang mit Widerstand
- Ein Integrationscircle

Du wirst angeleitet, tiefer zu schauen, was deine emotionalen Trigger und Schutzstrategien sind und was die Kreisläufe des Leidens und der Selbstvernachlässigung aufrecht erhält. Du wirst verstehen, was deinen inneren Kritiker zu Tage bringt und wie du entmutigende, innere Dialoge der Selbstverurteilung entmachten und mit Hilfe des achtsamen Selbstmitgefühls heilen kannst.
Du wirst lernen warum dein hochempfindliches Gehirn empfänglich ist für innere und äußere Freundlichkeit und wie liebevolle Güte und wohlwollende Gedanken das Fürsorgesystem im Gehirn stimulieren und unsere Gehirn-Geist-Körper-Seele-Verbindung Heilung erfahren kann.

Dieses One Day Retreat kann für Menschen unterstützend sein, die z.B. mit Depressionen, Ängsten, Burnout, chronischen Schmerzen, Krankheit, traumatischen Erfahrungen oder viel Stress leben. Es ist natürlich auch an alle gerichtet, die ihre seelische Gesundheit nachhaltig stärken wollen und den Wunsch haben, mehr Ehrlichkeit, Verbundenheit, Integrität, Selbstrespekt, Spiritualität und Liebe in ihr Leben zu bringen.

WICHTIG: Es wird kleinere Pausen geben und eine Mittagspause von ca. 45 Minuten. Sollten die Engel meinen Wunsch nach schönem Wetter erhören, können wir auch im Garten Eden zusammen picknicken. Bitte versorgt Euch ausreichend mit Wasser, Snacks und was ihr sonst noch für euer Seelenglück braucht, wie z.B Eure Matte, eine Kuscheldecke, ein kleines Kissen und ein Tage- oder Notizbuch. Für alles andere sorgen wir!

Wir freuen uns auf Euch!
Sabina, Katharina und Susanne

PREISE

Die Tickets sind preislich gestaffelt und können hier online erworben werden.

Super Early Bird Ticket kaufbar bis 19.4.2020: 69 EUR (zzgl. Gebühren)

An der Tageskasse kann das Tagesticket für 89,- EUR in bar erworben werden, sofern noch Tickets vorhanden sind.

>> hier Ticket online kaufen

 

Alle Fotos © by Jacky Louan Photography

 

LOCATION: EDEN***** STUDIOS, BERLIN/PANKOW

Wir treffen uns an einem magischen Ort – in einer charmanten Villa mit wundervollem Garten im Herzen Berlins. Gemeinsam kreieren wir eine kraftvolle Oase, um Energie zu tanken, sich zu inspirieren oder einfach nur los zu lassen.

Das EDEN ist eine Institution für Tanz und Bewegung. Das Eden bietet mit 5 Studios, zwei Villen und Räumen zwischen 9-300 qm allen Kunstsparten Ateliers und Produktionsräume, die als Plattform für neue genreübergreifende künstlerische Entwicklung und Austausch dienen. Bewegung und ständige Erneuerung durch Menschen verschiedener Generationen und unterschiedlichster Themen durchweben und durchfliessen die Räume. Diese sind das Fundament und stützen mit einem zuverlässigen, festen Charakter in einer immer unübersichtlicheren Welt. Agape Zoe bespielt beim Intensive das 300qm grosse, verglaste Studio im Neubau.

EDEN***** Studios 
Breite Str. 43
13187 Berlin

STAY IN TOUCH

Verpasse keine Informationen!

Klicke hier für die Newsletter für

München, Köln, Hamburg, internationale Events & Gatherings.

* indicates required