NICO RÖNPAGEL

*Embracing pain

Wut, Trauer, Enttäuschung und andere schmerzhafte Empfindungen sind natürliche Begleiter in unserem Leben. Auch wenn wir täglich in Stille meditieren, auf der Yogamatte schwitzen oder therapeutische Gespräche führen, können diese Empfindungen sehr intensiv und überwältigend sein.
Geleitet von Neugierde und Mitgefühl werden wir in diesem Workshop eine neue Beziehung zu unserem emotionalen Schmerz entwickeln. Wir nutzen hierbei somatische Methoden und Partnerübungen als zwei kraftvolle Wege hin zu einer neuen Erfahrung: Eine nach Innen gerichtete – somatische – Wahrnehmung unseres Körpers ermöglicht einen unmittelbaren und oft versöhnlichen
Zugang zu unseren schmerzhaften Emotionen. Partnerarbeit verhilft uns zu tieferer Präsenz, Ehrlichkeit und Mut. Der Workshop ist eine Einladung, behutsam die Grenzen des Gewussten zu weiten.
Nico ist Kunstpädagoge, Tänzer, Yogi und Achtsamkeitsforscher. Im Laufe seiner 15-jährigen täglichen Meditations- und Yogapraxis hat er in Indonesien, Thailand, Sri Lanka, Australien und Kalifornien unterrichtet. An der University of New South Wales in Sydney hat er über Spiritualität in Kunstmuseen promoviert und als Dozent „kontemplative Methoden” in seinen Unterricht integriert.
Besonders fasziniert Nico wie “compassion” unsere persönliche, gesellschaftliche und globale Transformation voranbringen kann. Er arbeitet als Projektmanager beim Forum for Meditation & Neuroscience, einer Berlin-basierten non-for- profit Organisation die sich dem Dialog von Kontemplation, Wissenschaft und Kunst widmet.