KATHARINA PARCZYK

*Ancient Hawaiian Bodywork

„The Pathway To The Stars" (hawaiianisch: Ke Ala Hōkū) ist energetisch transformatives Bodywork ur-hawaiianischer Abstammung, das den Körper und das in ihm geborgene Wesen mit all seinen Aspekten als ein heiliges Mysterium würdigt.

Es dient nicht dem Diagnostizieren und Reparieren des Körpers im therapeutischen Sinne, auch wenn es durchaus therapeutische Effekte haben kann. Vielmehr wird durch eine ölhaltige Ganzkörperbehandlung dem Empfänger Raum gegeben, sich den Sensationen und Sinneswahrnehmungen im Körper zu widmen, den analytischen Verstand zu pausieren und dem Unterbewusstsein (welches laut der Hawaiianer im Körper manifestiert liegt) Gehör zu verschaffen. In uns verborgene, noch ungehörte Bedürfnisse kommen dadurch zu Wort, teils über Generationen verloren gegangene Seelenanteile dürfen ins Licht treten, um anschließend von Licht erfüllt wieder integriert zu werden. Der Seele wird damit ermöglicht, wieder in ihrer Vollkommenheit den Sternen gleich zu leuchten und somit zu ihrer aspektreichen Ursprünglichkeit zurück zu kehren. Den Sternen kommt dabei eine besondere Rolle zu tragen, da sie laut Tradition den Ursprung eines jeden Ahnenlinie darstellen.

Um die Schwingungen des Universums in möglichst jeder Körperzelle erfahrbar zu machen, wird mithilfe des Öls in wellenartigen Bewegungen (ähnlich der herkömmlichen Lomi-Lomi-Massage) sowie Vibrationen durch Musik gearbeitet. Verwendet wird ein pflegendes, leichtes Traubenkernöl (geruchsarm und schnell einziehend - du kannst danach direkt wieder in die Kleidung steigen) sowie ein Leinentuch zur teilweisen Bedeckung des Körpers.

Da eine Sacred Session (inkl. Chants, Prayers und Rituale) im Rahmen des Festivals nicht umsetzbar ist (Zeitumfang von 2-3 Stunden), werden zum Kennenlernen kürzere Sessions ohne zeremoniellen Charakter angeboten. Buchbar sind Sessions zu 30, 60 oder 90 Minuten Länge für Rückenseite, Bauchseite und/oder Gesicht.

www.hina-spheres.com

www.facebook.com/HINAspheres