Take a look at the musical highlights of AGAPE ZOE Corfu Summer Festival

Music and sound gatherings are some of the oldest rituals of humanity in order to connect, heal and grow. It´s no question that music forms a central part of the two weeks at AGAPE ZOE Corfu Summer Festival 2018. Every evening at the dignified spot of Gayatri Mandir there will be great concerts together with the setting sun that harmonize every aspect of our being.

We are profound and passionate music lovers and always choose our Line-Up by what music most intensely touches our own hearts and souls.

This article is a chance for us to give you an overview about the festival´s musical headliners. We are so happy for having been able to convince some of the most famous and beautiful voices and musicians of the spiritual music scene to perform in Corfu this summer. Extraordinary joy, deep love and blissful goosebumps are pretty guaranteed to happen.

Here is the Line-Up:

  • Peia

This powerful woman is one of the most acknowledged spiritual singers of our time. Her deep mission is to transport ancient and touching songs from all around the globe into the new time, building essential bridges between cultures, religions, ages and individuals.

The results are mind-blowing and you definitely should experience one of her concerts at least once in your life. Her voice is pure magic and at the same time gives you a feeling of being calmly grounded as well as flying euphorically above the clouds.

Dates:
Week 1: Thursday 12.07.2018 at 19:30
Week 2: Sunday 15.07:2018 at 19:30

 

  • Sacred Earth

Sacred Earth are an ambient-music-duo from sunny Australia and is regarded to be the most famous representative of that genre in it´s home continent.
Their concerts are much more than just ordinary concerts. You will merely experience wonderful hours filled with emotions, clarity and dreaming.

With their beautiful voices that from time to time seem to transcend our earthly world, their coherent keyboard-sounds and with their touching instruments from all around the globe they take you on a journey to the very depths of your soul.

Dates:
Week 2: Thursday 19.07.2018 at 19:30 (exclusive concert)

 

  • Netanel Goldberg

Additionally to the above mentioned artists we are utterly delighted to present you – without exaggeration – one of the most outstanding and touching voices in the known universe: Netanel Goldberg – The Art Of Voice.

This gifted musician and sound healer from Israel will provide us with three concerts that have the power to widely open our hearts and let our souls easily fly to the infinite room of pure bliss.

Dates:
Week 1: Tuesday 10.07.2018 at 19:30
Week 2: Saturday 14.07.2018 at 19:30 (Opening Ceremony of week 2, with Mitsch Kohn)
Week 2: Tuesday 17.07.2018 at 19:30

 

  • Maria Kaplan

Maria Kaplan comes from an old Aramaic family. In the 80s she had to flee with her family from the turkish border close to Syria to Western Europe. In order to calm and comfort the family in hard times her father very often sang to her the old prayer and healing songs from his culture and religion. Deeply connected with the existential root of these songs as well as deep grace and love Maria nowadays passes on the power and healing potential at mind-blowing and life-changing concerts.

Dates:
Wednesday 11.07.2018 at 19:30
Thursday 12.07.2018 at 11:00 (Workshop)
Monday 16.07.2018 at 19:30

We really recommend you to take your time in order to carefully listen to and tune in into the sound samples we gave to you. Every piece of music contains a real beauty and peace that not many musicians in the world can transport.

If you really liked what you hear and want to listen to those artists in an inspiring and sunny environment we cordially invite you to our festival. Until next week (Sunday the 29th of April) you can get the nicely reduced and limited Early-Bird-Price: https://www.eventbrite.de/e/agape-zoe-corfu-summer-festival-2018-tickets-39688262662

The full Programm and further information are available under this link: http://agapezoe.com/de/corfu-summerfestival/

 

Was Karfreitag und Ostern mit deiner Selbstentfaltung zu tun haben

An diesem Wochenende wird in weiten Teil der westlichen Hemisphäre das Osterfest gefeiert. Das kann für Menschen verschiedenes bedeuten: Für die einen sind es ein paar zusätzliche freie Tage, für die anderen ein Bauch voller Schokolade, für wieder andere wertvolle Zeit mit der lieben Familie.

Analog zu Weihnachten sind sich allerdings viele Menschen der Herkunft dieses Festes nicht mehr wirklich bewusst. Während bei Weihnachten im alljährlichen Konsumtrubel mehr und mehr ein Umdenkprozess stattfindet und die Kernthemen Liebe und Mitgefühl doch immer wieder mehr in den Fokus rücken, möchte ich mit diesem Artikel auch ein paar Impulse liefern, wie wir das Thema Ostern in Bezug auf unsere Persönlichkeitsentwicklung und Selbstentfaltung nutzen können.

 

Ostern als heidnischer Ursprung

Wir feiern Ostern als christliches Fest, wenngleich etliche Forscher behaupten, dass sein Ursprung viel weiter zurückliegt. Bereits seit tausenden von Jahren gibt es Frühjahrsfeste, Fruchtbarkeitsrituale und Feuerbräuche, um das Alte abzuschließen und das Neue willkommen zu heißen (analog beispielsweise zum heutigen Osterfeuer). Der Duden leitet das Wort „Ostern“ vom altgermanischen Austrō ab, was im Deutschen für „Morgenröte“ steht und eventuell ein germanisches Frühlingsfest bezeichnete. Im Altenglischen wurde daraus dann Ēostre, was sich wiederum zu „Easter“ entwickelt hat. Manche Theorien gehen auch davon aus, dass diese Feste zu Ehren der Frühlings- und Morgengöttin abgehalten wurde, die im lateinischen wiederum als „Aurora“ bezeichnet wird.

Was für ein Jubel muss es schon damals gewesen sein, wenn die Tage langsam wieder länger, nach einem kalten Winter viele Pflanzen wieder grün werden und die Welt im Frühlingsduft erwacht.

Auch heute ist der Lauf des Lebens unverändert. Die Jahreszeiten wandeln sich – und wir sind mittendrin und können uns dem nicht entziehen. Eine spannende Frage ist nun, ob du diesen Wandel bewusst wahrnimmst – und dir die Zeit gönnst, Vergangenes abzuschließen und das Neue mit offenen Armen und offenem Herzen willkommen zu heißen.

 

Ostern als christliches Fest

Nach jedem Leid, nach jeder Dunkelheit kommt ein neuer Morgen, kommt ein neues Licht.

Auch die christliche Sicht auf diese Dinge ist hochspannend. Es gibt viele verschiedene Arten, die Bibel auszulegen. Manche tun es wortwörtlich, andere sehen wiederum die Symbolkraft der Geschichten – und finden in der Bibel Archetypen und Gleichnisse, die sich durch alle Epochen und alle Orte dieser Welt ziehen – nur eben stets in anderen Formen und mit anderen Namen.

Die Leidensgeschichte Jesu – hin zu seinem Tod und dann wiederum seine Auferstehung bietet eine Menge Stoff für eine symbolische Betrachtung, von der wir eine Menge für unser persönliches Leben ableiten können.

Karfreitag ist der Tag, am dem Jesus gestorben ist. An dem er ans Kreuz genagelt wurde.

Wir alle kennen unser Kreuz – wir alle kennen vielleicht dieses eine Thema, diesen einen Schmerz, auf den wir immer wieder zurückgeworfen werden. Wut, Ohnmacht, Angst – es kann wirklich vielfältig sein.

Was können wir an dieser Stelle lernen? Der Clou an der Geschichte: Jesus ließ sich freiwillig ans Kreuz nageln. Er gab sich voll seinem Schicksal hin ohne das Wissen und die Kontrolle darüber, was danach passieren würde.

Wir alle haben es gewiss schon mal erlebt oder spüren es intuitiv. Wenn wir ein Thema vermeiden, wenn wir mit allen Mitteln probieren, es ins Reich der Schatten zu verdrängen, wird es doch immer wieder kommen – und ganz gewiss nicht von selber verschwinden. Weil es aufgelöst werden möchte, weil es zu unserem menschlichen Entwicklungsprozess gehört, dass wir es uns angucken. Bewusste Hingabe an unser eigenes Kreuz ist gewiss kein „schönes“ Gefühl – aber die Fähigkeit in diesem Feuer stehen zu bleiben eine der stärksten Tugenden, die du in diesem Leben entwickeln kannst

Wo in deinem Leben vermeidest du noch Schmerz, vom dem du weißt, dass du eigentlich durch ihn hindurch musst, um freier zu werden?

Um dann niemals zu vergessen: Am Ostersonntag ist Jesus wieder auferstanden.

Egal wie schlimm es ist: Nach dem Schmerz wird auch immer wieder die Auferstehung kommen. Das wussten schon die alten Germanen, das wusste die Bibel – und das dürfen auch wir immer wieder erleben.

Warum sich Korfu nicht nur wegen des AGAPE ZOE Summer Festivals lohnt

Der Frühling taucht die Städte immer öfter in wärmendes Sonnenlicht, Ostern naht mit riesigen Schritten und so langsam bekommen wir alle wieder ein hauchzartes Gefühl davon, was es heißt, ohne blaue Zehen von einem Sonntagsspaziergang heimzukehren. Diese Zeit lädt dazu ein, Frühjahrsputz im Haus und in der Seele zu betreiben und vielleicht auch schon den einen oder anderen Ausblick zu wagen, was denn dieses Jahr noch so los ist. Wie sieht es mit deiner Sommerplanung aus? Hast du schon Pläne gemacht oder lässt du dich eher treiben?

Wir möchten dir mit diesem Artikel einen herzlichen Impuls dafür geben, wie du die Zeit vom 07. bis 20. Juli verbringen kannst. Zum zweiten Mal laden wir zu unserem Summer Festival mit ganz viel Liebe, Tanz und Herzenswärme auf der griechischen Sonneninsel Korfu ein.

In diesem Artikel soll es allerdings primär nicht um das Festival an sich gehen (da findest du hier einen Blog-Bericht dazu), sondern eher um das Drumherum.

Korfu als Sommer-Domizil

Wir empfehlen dir unbedingt – solltest du dich entscheiden, eine oder zwei Wochen mit uns das Leben zu feiern – die Insel Korfu mit all ihren Facetten kennenzulernen.

Korfu ist ein Paradies für Sommerurlauber*Innen. Traumhaft schöne Buchten, lange Sandstrände und imposante Steilküsten. Gleichzeitig sorgen insgesamt über 3 Millionen Olivenbäume für satte Grüntöne und auch im Sommer für wohligen Schatten.

Ein fabelhafter Ort, um eine gelungene Mischung aus Action und Erholung zu erschaffen – genau wie es für dich richtig ist. Egal, ob du lieber durch die Olivenhaine wanderst, bei entspannten Bootstouren relaxt oder auf rasante Wasserski-Sessions und nette Drinks in hippen Beachbars stehst. 

Urlaub mit Festival – oder andersherum?

Du kannst unser Agape Zoe Summer Festival als Fixpunkt nehmen – und die weitere Zeit nutzen, um die Insel zu erkunden oder dir einfach nur die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Du kannst diese Zeit genauso aber auch als wundervollen Seelenurlaub auf Korfu betrachten – und ganz nebenbei jeden Tag die vielseitigen Angebote des Festivals wahrnehmen. Anders als beim zweimonatlichen Agape Zoe-Festival wird es nicht mehrere Floors parallel geben, sondern immer nur ein Angebot zur Zeit. Dafür allerdings haben wir einen Timetable kreiert, der sich gewaschen hat.

Das Festivalgelände Gayatri Mandir befindet sich nahe Arillas im Nordwesten der Insel. Das kleine Dorf gilt als einer der schönsten und besinnlichsten Orte Korfus – und liegt selbst auch nur knappe 40 Mietwagen- oder Roller-Kilometer von der lebhaften Inselhauptstadt entfernt. Alle Tavernen und Restaurants in Arrilas gehören alteingesessenen Familien, deren Gastfreundlichkeit unübertroffen ist. Auch ein Blick über den Tellerrand lohnt sich allemal: Insgesamt 250 Dörfer, manche davon possierlich in wunderschöne Hügelketten eingebettet, warten nur darauf mitsamt ihrer Architektur und reichhaltigen Kultur entdeckt zu werden.

++++++

TIPP: Jetzt, so kurz vor den Osterferien ist außerdem eine grandiose Zeit, um noch günstige Flüge abzustauben. Wenn du nach den besten Flugangeboten suchen möchtest, empfehlen wir dir die Homepage oder die App von skyscanner.de. Dort findest du von vielen Flughäfen in Deutschland noch passende Flüge für die Sommerzeit – und das zu echt guten Preisen.

+++++

Bis Sonntagabend 23 Uhr läuft noch unser Super-Early-Bird-Preis für das Festival:

Corfu Tickets

Mit diesen 10 Healing-Artists kannst du deine Festivalerfahrung auf ein neues Level hieven

Das AGAPE ZOE Berlin Festival Nummer 14 naht mit Siebenmeilenstiefeln. Bereits am diesem Wochenende heißt es wieder „Entfalte dein menschliches Potenzial“, wenn hunderte Menschen in den EDEN***** Studios in Pankow zusammenkommen. Wir feiern das Leben, zelebrieren die Liebe und stürzen uns mit Inbrunst in das Wunder der menschlichen Verbindung.

Eine Vielzahl grandioser Workshops, Yogastunden, Meditationen sowie Konzerte und Tänze wird dafür sorgen, dass alle Teilnehmer die Stille, die Ekstase, die Beziehungen auf heilsame Art und Weise erfahren können – eben genau das, was gerade dran ist.

Wie auch bei den vorherigen Festivals gibt es allerdings auch zur 14. Ausgabe die einmalige Chance, deine Festivalerfahrung noch einmal für dich alleine zu vertiefen.

Wir haben uns nicht lumpen lassen und zehn renommierte Healing-Artists eingeladen, dich mit einer Einzelsession auf dem AGAPE ZOE zu begleiten.

Vielleicht möchtest du ein ganz spezielles emotionales Thema angehen? Eine energetische Blockade auflösen? Mal wieder so richtig für eine ganze Stunde lang bei einer ausgiebigen Relax-Session entspannen und den lieben Gott einen guten Mann (oder eine gute Frau) sein lassen? 

Dann sind die Einzelsessions DIE Gelegenheit dafür!

Alle Anbieter sind erfahrene Coaches, Healer und Meister/Innen ihrer ganz persönlichen Fächer, die nur darauf warten, dich herzlich in ihre Obhut zu nehmen. Hier stellen wir dir eine Übersicht zur Verfügung, dass du einen kurzen Geschmack von jeder Person bekommen mögest. Auf unserer Homepage kannst du dich unter diesem Link (Link to: http://agapezoe.com/de/berlin-festival/berlin-einzelsessions/dann genauer informieren.

Neerav Weickert: Tauche ein die ganzheitliche Heilerfahrung mit einer OSHO-Rebalancing-Session. Hier ist das Mitgefühl der Schlüssel zur Heilung und der Körper der Indikator dafür, ob wir wirklich in Einklang mit unserem Wesen leben.

Crisjan Ruf: Crisjan lädt zum heiligen Tanz mit einer Thai Yoga Massage. Meditation in Bewegung, immer am Menschen orientiert und immer aus der liebenden Güte heraus.

Shanti Reema: Ihr Human Design System ist die Wissenschaft der Selbsterforschung und Einzigartigkeit. Die Weisheit der Astrologie, des I Ging, der Kabbala, der Chakrenlehre und der Quantenphysik kommen zusammen helfen dir, deine innere Tiefe zu finden und zu leben.

Jennifer Otto: Die Energieheilerin und „Körperflüsterin“ lädt dich mit verschiedenen Körper- und Atemtechniken in einen offenen Raum ein, in dem alles sein darf und du deine innere Landschaft erkunden kannst.

Yvonne K. Bahn: Mithilfe von ShinTai, Kinesiologie und den „Orakelkarten von Atlantis“ wird jede Behandlung individuell gestaltet. Ziel ist es Blockaden auf verschiedenen Ebenen zu lösen und anstelle dessen tiefe Erkenntnis und Transformation zu bedingen.

Anja Mury: Anja verwendet intuitiv Verbindungen aus Reiki, Lichtgitter-Therapie, natürlicher weiblicher Weisheitsheilung, sowie Klang & Stimme. Die Sitzungen bieten eine Möglichkeit, sich zu entspannen, loszulassen und wieder in ein Gleichgewicht zu kommen.

Lars Wickinger: Lars verbindet dich mit deinem ursprünglichen individuellen Potenzial durch seine Technik des Reconnective Healing. Die Abläufe der Session sind sehr individuell und hängen ganz vom jeweiligen Moment ab. „Geschehen lassen“ lautet der Schlüsselbegriff.

Bilgehan Bulut: Der Reiki-Master und Coach wirkt seit vielen Jahren als Energyhealer und Achtsamkeits-Trainer und bietet dir an, dich durch verschiedene Techniken wieder ganz mit deinem Höheren Selbst zu verbinden.

Alexander Richter & Jeannine Dubau: Leibarbeit ist eine der elementarsten Formen der Heilung. Sie kennt keine Methode, sondern nur das völlige Im-Moment-Sein, die vollständige Präsenz. Egal ob zur einfachen Entspannung oder zum Lösen eines speziellen Themas: Diese Sessions bringen dich in tiefen Kontakt mit dir selber...

+++++

Unter diesem Link findest du noch einmal alle zehn Einzelsession-Anbieter aufgelistet, inklusive ausführlicher Beschreibungen: http://agapezoe.com/de/berlin-festival/berlin-einzelsessions/

Alle weiteren Healing Artists, also auch jene für Workshops, Yoga und Music etc., kannst du dir hier anschauen (inkl. wunderschöner Bilder und Texte): http://agapezoe.com/de/berlin-festival/berlin-artists/

Falls du für das Wochenende noch keine Tickets hast, empfehlen wir dir hurtig hier vorbeizuschauen:  http://agapezoe.com/de/berlin-festival/

Wir freuen uns sehr auf dich!

Rock on und namaste!

Nach der großen Kälte: Zeit für Frühjahrsputz in Körper, Geist und Seele

Du stimmst uns sicherlich zu, wenn wir sagen, dass der Winter in Berlin lang genug Einzug gehalten hat. Wir sind bibbernder Kälte, steifgefrorener Gliedmaßen und zugezogener Mantelkrägen wahrlich überdrüssig. Auch wenn die Zeit mit Ingwertee oder kuschligen Decken durchaus seine Besinnlichkeit haben kann, steht nun auf der Agenda, die energetischen Tore wieder weit auf zu machen!
Die AGAPE ZOE-Familie lädt herzlich ein zum 14. AGAPE ZOE Healing Arts Festival in Berlin. Wenn auch du das Gefühl hast, es ist Zeit für einen achtsamen und liebevollen Frühjahrsputz in deinem System, dann solltest du dir diese famose Gelegenheit nicht entgehen lassen. Am 10. und 11. März steigen in unser ebenso altbewährten wie charmanten Location, den Eden Studios in Berlin/Pankow, zwei Tage voller angewandter Selbsterkenntnis, Rückbesinnung auf deine wahre Natur und Verbindung mit anderen wundervollen Menschenseelen.

Wie immer ist das Programm sorgsam ausgewählt und ein reichhaltiges Potpourri an verschiedenen Sessions und Übungen, die dich darin unterstützen, dein volles Potential nachhaltig zu leben.
Ganz nach deinem Gusto und deinem Gefühl kannst du dir aus den Angeboten aus den Bereichen Dance & Music, Yoga sowie Meditation und Workshops deinen ganz persönlichen Plan zusammenstellen.

Wir haben wieder die besten Künstler/innen, Bodyworker und Workshopleiter/innen der ganzen Stadt - ja vielleicht der ganzen Nation - zusammengerufen, um dieses Mal den Frühling mit all seinen Facetten anzurufen und in unsere Seelen einzulassen. Hier ist für jeden etwas dabei, egal ob du neue Erfahrungen sammeln oder alte Dinge loslassen möchtest, egal ob du bereits zwanzig Jahre Meditation Experience hast oder ein vollkommenes spirituelles Greenhorn bist.

Unsere Erfahrung zeigt, dass sich die Vollkommenheit des Lebens auch in diesem Festival offenbart. Vertraue deiner Intuition und Hingabe und tauche mit uns ein in ein Feld, in dem Heilung möglich ist.
Unter diesem Link findest du das gesamte Programm für Samstag und Sonntag in der Übersicht:
http://agapezoe.com/de/berlin-festival/berlin-festival-programm/

Und hier geht es zu weiteren Informationen sowie zu den Tickets: http://agapezoe.com/de/berlin-festival/berlin-festival-programm/

Wir freuen uns sehr, wenn du vorbeischaust!

 

Agape Zoe Sommerfestival: Die Familie wächst und gedeiht

Freunde der Healing Arts, haltet euch fest! Dieser Sommer verspricht die langersehnte zweite spektakuläre Zusammenkunft eines außergewöhnlichen Tribes.

Nach dem Erfolg des ersten Agape Zoe-Sommerfestivals im vergangenen Jahr sind wir schon lange in der Planung für die 2018er-Ausgabe und können diesen besonderen Leckerbissen nun auch ganz offiziell präsentieren: Vom 07.-20. Juli ruft das AGAPE ZOE alle Herzensmenschen sowie Seelenschwestern und Seelenbrüder zum 2. Summer Festival auf Corfu zusammen.

Bei diesem Festival verschmelzen die Grenzen zwischen Kunst, Heilung und überschwappender Freude und so wird für jeden von uns ein tiefes Eintauchen in die Einheit des Lebens ermöglicht.

Bereits Aristoteles, der alte Grieche, wusste: Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.

Und dort wo die einzelnen Energien von Menschen mit EINEM Anliegen, mit EINER Intention zusammenkommen, verbinden sie sich zu etwas, was die Summe der einzelnen Teile nicht nur einfach übersteigt, sondern potenziert, ja eher noch in ungeahnte Höhen katapultiert. Und so wollen wir nichts weniger sein als die energetischen Kernfusion des Festivalsommers

Alles ist angerichtet für ein Feld der Heilung und Liebe, das in dieser Form noch nie dagewesen ist: Konzerte, Workshops, Meditationen, Tänze und Einzelsessions in Hülle und Fülle – präsentiert von internationalen und lokalen Acts sowie Koryphäen und versiertenExpert/innen auf ihrem jeweiligen Gebiet. Ein reichgedecktes Buffet, das für dich genau das Richtige bereithalten wird. Lass dich in deinen ureigensten Zustand zurückversetzenTiefe Verbundenheit mit dir selber, der Welt und den Menschen um dich herum.


Das Setting alleine könnte nicht schöner sein: Korfu ist der Inbegriff des mediterranen Lifestyles und wird nicht zuletzt wegen der Vielzahl an schattigen Olivenhainen auch „grüne Insel“ genannt. Zwischen den Sessions und Konzerten laden die Sonne und das kristallklare Wasser zum Seele baumeln sowie die vielseitige Insel zu wundervollen Erkundungstouren ein.

Als Playground fungiert wie bereits im letzten Jahr der Open-Air-Tempel GAYATRI MANDIR im Nordwesten der Insel. Der Duft der Olivenbäume und der Salzgeruch des nahegelegenen Meeres vermengen sich auf diesem 400 Quadratmeter großen Gelände, erbaut und liebevoll gestaltet zu Ehren der Göttin Gayatri – passenderweise das Symbol für Licht und Sonne. Hier wird gelacht und gefeiert. Hier werden atemberaubende Sonnenuntergänge und tiefe menschliche Transformationen bestauntUnd hier bewegen sich unsere Körper und unsere Herzen im Takt der Musik – oder, wenn es angebracht ist, ruht unser Geist in der Stillle.

Doch nun genug geschwärmt! Wenn du ein wunderbares Mosaiksteinchen dieses visionären Mikrokosmos werden möchtest, stehen dir unter diesem Link weitere Informationen und die Buchung zur Verfügung: http://agapezoe.com/de/corfu-summerfestival/

Hier geht es zum Newsletter mit allen neuen Updates zum Festival: http://agapezoe.com/de/corfu-summerfestival/signup-corfu-festival/

OH MY YOGI – WHAT TO DO

YOGA STILE @AGAPE ZOE FESTIVAL No 14

Herzprobleme. Rückenschmerzen, Diabetes – nicht erst seit gestern wissen wir, dass der aktuelle Stand der Forschung sehr wohl hervorhebt, wie eine regelmäßige Yoga Praxis bei vielerlei Schmerzen, vom Scheitel bis zur Sohle, helfen kann. 
Psyche (Geist, mentale Ebene, Verstand) und Soma (Körper) bilden eine Lebenseinheit, die miteinander agieren und reagieren – miteinander vital, und miteinander krank sind. Um die Reaktionsübertragungen zwischen Psyche und Soma zu sensibilisieren, braucht es ein Gutes Gespür und eine tägliche Selbstbeobachtung: das altbewährte Prinzip des Forderns und zu Förderns.
Auf der nächsten AGAPE ZOE Festivaledition haben wir auf wieder ein paar yogische Sahnestücke für euch kredenzt – die euch Zugang, Vertiefung und Freude zur Praxis bereiten wollen.
Das einzige, was in dem Fall ansetzt, ist ein gutes Gefühl der Verbundenheit (innen wie außen) und Leichtigkeit.

YIN YOGA & ACHTSAMKEITSMEDITATION – DIE POESIE DES HALTENS
Der Yin Yoga und Achtsamkeitsmeditations-Workshop mit der zauberhaften Alisa (Part of Soneiro Collective) widmet sich der Kunst des Loslassen und Ankommen. Länger als gewohnt werden die einzelnen Asanas (Haltungen) gehalten, so dass irgendwann der Punkt einsetzt, auf muskulärer Ebene komplett loszulassen, um die tieferliegenden Gewebe anzusprechen. 
Gleichzeitig unterstützt dich diese Praxis dabei, auch auf emotionaler Ebene loszulassen und anzukommen. Werde dir bewusst, wo du unbewusst festhältst, zumachst und dir Loslassen auf psychosomatischer Ebene besonders schwer fällt.
Im Anschluss werden die Erfahrungen in einer 30-minütigen Achtsamkeitsmeditation integriert. 
Der Yin Yoga Workshop beinhaltet Theorie-Anteile, Pranayama (Atemübungen), Poesie und Aroma.

STRALA YOGA – RISE, FLOW & SHINE
Die Qualität einer besonderen Verbindung begegnet uns beim Duo Anna und Julia. Sie geben ihre Erfahrungen und ihren Zugang zu Yoga, Meditation und Bewusstsein über Workshops und Retreats weiter. Regelmäßige Inspirationsreisen lassen die beiden enger zusammen und miteinander wachsen, um ihren Wert für die Community zu schaffen.
Strala steht für das Erlebnis einer Form von Yoga und tiefer Atmung, die wie eine Meditation in Bewegung wirkt. Strala Yoga bedient sich den Grundprinzipien von Yoga, Tai Chi und der traditionellen chinesischen und japanischen Medizin. Im Workshop verbinden sich Atmung und Bewegung, wodurch ein Zurückbesinnen aufs Spüren und Fühlen entsteht. Die natürlichen Bewegungen vertiefen sich zu einem meditativem Zustand und schaffen dir eine Verbindung zu deiner Intuition und deiner Kreativität. Die Freude, Leichtigkeit und Sanftheit, die du in dieser Form von Yoga erlebst, lassen sich in alle Bereiche deines Lebens übertragen.

KUNDALINI YOGA – POWER & SOUND OF HEALING YOGA
In Carlos und Carolines Arbeit „Balance the chakras“ wird kraftvolles, klassisches Kundalini Yoga praktiziert – begleitet durch die alles durchdringende Schwingungen der Kristall Klangschalen. Der energetische Aspekt des Kundalini Yoga gewinnt durch sanfte Vibrationen an Intensität und dringt tief in deinen Kern vor – eine Art innere Reinigung, um loszulassen oder verdrängte Bereiche wieder mit neuer Energie zu beleben. 
Die Übungsreihe ist von Caroline mit Sorgfalt und Bedacht gewählt und arbeitet körperlich die jeweiligen Chakras durch, während Carlos die passenden Klänge erzeugt. 
In der abschließenden Tiefenentspannung kommt ein wohltuendes, heilsames Sounddiving zum Einsatz, bei dem die Klangschalen noch mit Planetentönen gekoppelt werden.
Der Fokus bei den Übungen ruht auf der ganz individuellen körperlichen Möglichkeit einer*s jeden Schüler*in, wodurch sich Geist und Seele wie von selbst entspannen können und die eigene Mitte wieder spürbar wird.

RESTORATIVE YOGA WITH SINGING BOWLS – ENTSCHLEUNIGUNG AUS DER MITTE
LEON ist Sound Therapist, Registered Nurse, Massage and Ayurveda Therapist, Qi- Gong and Shiatsu Practitioner
LEON ist Klangtherapeutin, Massage- und Ayurveda-Therapeut, Qi Gong und Shiatsu Practitioner.
Geboren und aufgewachsen im schönen Slowenien. 2015 begann er ein Studium an der Campus Naturalis Akademie in Berlin, wo er auf Mata traf.
MATA ist Tänzerin, Tanzpädagogin, Bewegungstherapeutin (Yoga, Qigong, Meditation und Entspannungspraktikerin), Masseurin und Mutter zweier Töchter.
Sie kommt ursprünglich aus Athen und lebt seit 2002 in Berlin. Ihren ersten Kontakt mit Yoga hatte sie, als sie im Alter von neunzehn Jahren zu tanzen begann. Es war ihre Zeit, sich den absurdesten und körperlich unmöglichsten Yoga-Asanas und Sequenzen zu stellen.
Restorative Yoga ist eine Praxis, in der Yoga-Haltungen über die Verlangsamung einen meditativen Zustand kreieren. Es findet eine ganzheitliche Öffnung des Körpers durch passives Dehnen statt. Der Fluß liegender und sitzender Asanas helfen dem Körper und den inneren Organen, sich zu dehnen, auszurichten und sich zu zentrieren.

PEACE THROUGH POWER – WHEN „PAIN“ SHIFTS INTO LPEACEFUL FUN
Adam’s “Peace through Power” Yoga (Frieden durch Power) ist eine Kombination aus der Weichheit des Integralen, der Kraft des Ashtanga und dem Fließen aus dem Vinyasa Yoga.
Adams Mantras lautet „Frieden durch Kraft“.
Es geht um Frieden, der uns ein Gefühl von Verbundenheit und innerer Balance spüren lässt, und der die eigenen Kräfte reaktiviert.
Wir sind alle Krieger, wir sind alle Götter und Göttinnen – nur tendieren wir manchmal dazu, das auf dem eigenen, schwierigen Weg namens Leben zu vergessen.
Adam’s Klasse läßt uns mutiger werden, Dinge zu wagen, zu halten und auszuprobieren – wir tauchen ein, in eine kraftvolle Praxis, die uns hilft, die innere Stärke wiederzufinden, sodass wir mehr Wahlmöglichkeiten für das eigene Leben verspüren.

 

 

WOMB YOGA – NOURISH WHAT’S INSIDE OF YOU AND SHARE IT
Basierend auf yogischer, tantrischer und mystischer Lehre, ist WOMB YOGA eine holistische und reichhaltige Praxis mit Elementen des Kundalini Yoga, Flow Yoga, Yin Yoga, Free-Flow Tanz & Tao-Tantra.
Agaya ist passionierte Yogini, Sacred Touch Priestess (Lomi Lomi & Ayurvedische Massage), Kakao Guide, WOMB Priestess, Ritual Creatrix, Klangheilerin, Mystikerin und Selbstmeisterin in Training.
Zusammen geht ihr auf eine Mission, das Göttlich-Weiblichen in dir zu erspüren und wieder zu erwecken.
Agaya’s Mission ist, der Verkörpern auf der Erde zu dienen und Räume zu schaffen, in denen wir uns ausdrücken, entdecken und erwachen können. Neben ihrer yogisch-schamanischen Arbeit, hält sie seit 2,5 Jahren Frauenzirkel, Vollmond- & Neumondzeremonien für Frauen.

Alle Details zu dem Programm und den Zeiten findet ihr hier:

Berlin Festival Programm

 

Piano Prayers mit Ivan Sobolew – Musik als Hingabe an das Leben

Die Töne kommen aus der Tiefe des Raumes, ja man vermag fast zu sagen aus der Tiefe der Seele. Es sind einzelne Töne und Akkorde, doch sie formen sich eher zu einem klanglichen Teppich, der mal zum darauf Rasten, mal zum darauf Tanzen einlädt.
Mal sind diese Töne leise, mal laut, mal umschmeicheln sie den Zuhörer sanft als buhlten sie liebevoll um seine Gunst, mal sind sie heftig und aufbrausend wie ein Ozeansturm. Am Flügel sitzt ein junger Mann namens Ivan Sobolew, das Publikum verteilt sich lose um ihn herum und versinkt andächtig lauschend in eine Reise durch das Leben.

Das kleine Wort „andächtig“ trifft dabei den Nagel auf den Kopf: Die Klavierkonzerte von Ivan sind mehr als einfache Konzerte – es sind gleichsam Meditationen, Gebete, wahre Andachten. Vor etwas mehr als einem Jahr rief er sein Projekt „Piano Prayers“ ins Leben und ist seitdem ein liebend gern gesehener Gast bei unseren AGAPE-ZOE-FESTIVALS. Dabei ist kein Piano Prayers bisher wie das andere gewesen – und wird es auch in Zukunft nicht sein.Denn Piano Prayers sind improvisiert. Ivan ist stets mit den Fingern an den Tasten, aber mit dem Bewusstsein gleichzeitig im Raum: Was ist gerade dran? Welche Energien sind da? Was will gespielt werden? Ivan wird so zu einem Gefäß für den Klang – und verbindet sich auf unnachahmliche Weise mit seinen Zuhörern.

Hör sehr gerne selber mal hinein: 

Der Wahl-Berliner lebt seit 20 Jahren in Deutschland, seine russischen Wurzeln sind allerdings nicht zu leugnen. In bester Tradition der klassischen russischen Komponistengarde um Tchaikovsky, Rachmaninoff oder Shostakovich sind ab und an die tief ins Herz gehenden, bewusst gewählten Dissonanzen nicht zu überhören. Nur um anschließend wieder aufgelöst zu werden in gefälligere, aber niemals glattgebügelte Klangstücke.

Mit seiner ruhigen und dennoch präsenten Stimme interagiert er zwischendurch mit dem Publikum und führt sie dann wieder nur mittels der Kraft der Klänge durch alle Facetten des Lebens hindurch: Freude, Wut, Trauer, Liebe, Leidenschaft. So kann die Musik wirken und verändert etwas im System. Sie bringt die Emotionen und die Gedanken wieder zum Fließen und schafft etwas, dass bei so vielen Tönen eigentlich kontraintuitiv ist: Bei Ivans Konzerten wird der Geist irgendwann still.

Wer sich einlässt auf die Klangwelten und sich dem Prozess hingibt, der kommt in Kontakt mit einer tiefen Verbundenheit zu der allumfassenden Energie, die immer in uns ist. Piano Prayers bedeutet in gewisser Weise, nach Hause zu kommen.

+++++

Wenn du diese wundervollen Meditations-Konzerte auch einmal live erleben möchtest, dannschau auf unserem nächsten AGAPE ZOE in Berlin vorbei, wo Ivan der krönende Abschluss am Sonntag gebührt: http://agapezoe.com/de/berlin-festival/

Ivan ist außerdem als Gast bei unserem AGAPE ZOE Summer Festival auf Korfu. Hier findest du den Link: http://agapezoe.com/de/corfu-summerfestival/

Auf seiner Website findest du weitere Informationen zu Ivansobolewsounds.com

BREATHE… and JUST DO NOTHING

THEMA: MEDITATION & BREATHWORK @AGAPE ZOE FESTIVAL No. 14

Du bist im Universum und das Universum ist in Dir. Klingt groß… ist es auch. 
Und gleichzeitig hat diese universale Gesetzmäßigkeit eine erfrischende Alltagstauglichkeit. Denn, die Größe dieses spirituellen Zustands lässt sich, mit etwas Übung, tatsächlich ganz leicht mit der Normalität eines Alltags vereinbaren… beim Kochen, auf dem Weg zur Arbeit oder durch einen Anruf bei einem Freund, dem es schlecht geht. Erleuchtete Momente verstecken sich überall…
Alles eine Frage der Praxis.
Und der Wiederholung.
Eine letzte Appanwendung brachte es auf den Punkt: RPM – RISE, PISS, MEDITATE.
Je häufiger wir es tun, desto verbundener und intuitiver sind wir mit bestimmten „Gewohnheiten“, desto verankerter sind sie, im persönlichen Mindset und Alltag.
AGAPE ZOE ist das Festival, das ebenfalls eine Menge Ritual-Charakter und Verbundenheit ausstrahlt. Alle zwei Monate laden wir dich ein, dich raus aus der Anonymität, rein in die Mitte, den Kontakt und die Verbundenheit zu begeben.

Mit JUST DO NOTHING beginnt im März eine neue Meditationsreihe, mit Workshops, aus dem Feld von Meditation & Breathwork. In den Workshops werden „Experten“ ihr Wissen teilen, erfahrbar machen und alltagstaugliche Anwendungen vermitteln: Entdecke, was passiert, wenn du das Denken und Grübeln loslässt. Lass dich auf die Stille ein und begegne dem, was dich ausmacht.
Wir freuen uns besonders auf Gerald Blomeyer, Meister der Zen-Meditation sowie studierender und praktizierender Buddhist (tibetischer Buddhismus) und mittlerweile fest in Berlin, wo er Meditation sowie Kurse zum Thema „Achtsamkeit und Führung“ unterrichtet.
Sein Workshop Nichts tun. Einlassen auf dich und die Liebe findet am Festivalsamstag statt.

OSHO DYNAMIC & GUIDED HEART MEDITATION
Julia Buck und Ioannis Golemas laden euch zu einer Osho-Meditation ein.
Osho Dynamic & Guided Heart Meditation
ist eine Form der aktiven Meditation, die sich in fünf Stufen gliedert und sich viel freiem Körperausdruck befasst. Eine eher verspielte Form der Meditation kann dich in einen glückseligen Zustand versetzen, der mit dir und allem um dich herum verbunden ist.

SACRED CACAO CEREMONY
Anja Mury und Simon Debonnaire laden am Sonntag zu einer Sacred Cacao Ceremony mit Supersonic Live Sounds & Gong Bath.

Eine Sacred Cacao Ceremony schenkt uns ZEIT, in einer hektischen und anstrengenden Welt. Sie gibt uns Raum, das Chaos von Draußen abzuschalten und in die Stille zu reisen, damit wir uns klarer über uns und unsere Lebenswege werden. Eine Sacred Cacao Ceremony ist Nahrung für unsere Seele.

 

Alle weiteren Highlights rund um Meditation & Breathwork findet ihr im Programm, hier.

PS: Das begleitende Shirt zur Praxis haben wir übrigens schon mal vorbereitet.. merche sich, wer kann (zu finden im AGAPE ZOE Shop).

Music & Sound @ AGAPE ZOE FESTIVAL No. 13

A profound outburst of Joy and Expansion – manchmal trifft wohl das Englische einfach den Kern. Ein gehegtes & gepflegtes Herzstück eines jeden AGAPE ZOE Festivals ist Music & Sound.
Und so vereint das Line-Up der AGAPE ZOE Januar Ausgabe wieder das ganze Farb- und Freud Spektrum elementarer Klänge. Tief und heilsam, phantasiereich und kraftvoll, leicht und liebesdoll, bunt und ekstatisch – die folgenden Artists werden uns auf ihre Reise nehmen:

Ecstatic Dance Wave – AlmaOmega


Wild. Large. Free. This woman doesn’t need introduction anymore. Maegan aka Alma∞Omega, Cacaopahny & Co-Createss of Lucid, wird uns mit ihren juicy Tunes auch in der 13. AGAPE Edition wieder auf einen besonderen Sound Planeten mitnehmen. Our Goddess of Embodied Dance, Trance & Music wird uns am Samstag Abend mit Cacao und Healing Sounds umgarnen und den 1. Festivaltag ausklingen lassen.

 

 

 


Dream Journey – Laura Weider


Laura Weider kreiert Kompositionen und klassische Improvisationen aus Orten und Menschen, die sie kennengelernt hat und die sie in Melodie Themen verwandelt. Aus dem Moment heraus entstehen Klavier Sessions, die uns auf eine Reise nehmen, vom Träumer bis zum Affen, vom Tänzer bis zum Gourmet, vom Denker bis zum Generator, vom Bewegten bis zum Entschleuniger. Ausklang und Closing Special AGAPE ZOE No. 13 – empfohlen für alle Freunde der Freude, Musik in dir selbst zu empfangen.

 

 


Authentic Voice – Simon Debonnaire


“Du hast so viele Schätze und Geschenke in dir – und deine Stimme ist eine von ihnen.” Der schöne und kraftvolle Simon möchte uns einladen, unsere ganz eigene Musik in uns zu entdecken. Die eigene Stimme öffnet das Herz für einen mitfühlenden, sensiblen und geerdeten Aspekt von uns selbst und verschafft uns Zugang, zum universellen und zellulären Speichercode, den wir alle in uns tragen. Euer ganz eigenes Klangspektrum könnt am Samstag in Simon’s Workshop freilegen.

 

 

 

 

 


Music Meditation – Soneiro Collective

In Traumlandschaften entschweben wir Menschen aus dem Alltag in höhere Bereiche – die Kraft der Imagination dient uns als unendliche Quelle von Kreativität und Schöpfung. Soneiro ist eine Verschmelzung der Begriffe Sonido – Spanisch für Klang –  und Oneiro, der uralte griechische Archetypus des Traums. Das Soneiro Collective verbindet Kunst und Bewusstsein, Klang und Yoga, Wissenschaft und Zeremonie, Bewegung und Stille.